Eilmeldung

Eilmeldung

Renault: Nur ein falsches Spionage-Opfer kehrt zurück

Sie lesen gerade:

Renault: Nur ein falsches Spionage-Opfer kehrt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Von den drei in der falschen Spionage-Affäre zu Unrecht entlassenen Renault-Mitarbeitern kehrt einer wieder in den Konzern zurück. Dabei handelt es sich um den stellvertretenden Leiter der Abteilung Elktroautos. Sein Anwalt erklärte, welche Funktion sein Mandant künftig ausübe, sei noch offen.

Die beiden anderen Leitenden Angestellten wollen nicht wieder zu Renault zurück. Renault hatte mit allen Betroffenen Schadensersatzzahlungen vereinbart.