Eilmeldung

Eilmeldung

NATO berät über politische Lösung für Libyen

Sie lesen gerade:

NATO berät über politische Lösung für Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Die NATO-Außenminister beraten in Berlin über die Krise in Libyen. NATO-Chef Anders Fogh Rasmussen hatte schon im Vorfeld mit der Äußerung aufhorchen lassen, dass es in Libyen keine ausschließlich militärische Lösung gebe. Frankreich und Großbritannien hingegen wollen den Druck auf Tripolis erhöhen und verlangen offen eine Ausweitung der Angriffe. Für Konfliktstoff ist also gesorgt, wenn es bei den Beratungen um die Frage geht, wie groß die Chancen für eine politische Lösung für Libyen sind und wie eine solche Lösung aussehen könnte.

NATO-Flugzeuge haben unterdessen neue Angriffe auf Stellungen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi geflogen. Nahe der Hauptstadt Tripolis wurde ein Munitionsbunker der Regierung bombardiert, in Misrata fielen Bomben auf ein Wohngebiet, dessen Bewohner aber offenbar bereits vor Monaten geflohen waren. Laut einem NATO-General hat das Bündnis mit den Vorbereitungen für den Einsatz von Bodentruppen begonnen – um, wie es hieß, bereit zu sein, wenn ein entsprechendes Ansuchen von den Vereinten Nationen komme.