Eilmeldung

Eilmeldung

Kuba feiert Sieg in der Schweinebucht

Sie lesen gerade:

Kuba feiert Sieg in der Schweinebucht

Schriftgrösse Aa Aa

Kuba feiert den Sieg über die USA mit einer großen Militärparade: Vor fünfzig Jahren, in der Nacht auf den 17. April 1961, landeten in der legendär gewordenen Schweinebucht Exilkubaner, angeführt von CIA-Agenten. Ziel war der Sturz der kommunistischen Castro-Regierung, das Ergebnis hingegen die peinliche Schlappe für die USA aufgrund einer völligen Fehleinschätzung der CIA: Die Kubaner schlugen den Angriff binnen drei Tagen erfolgreich zurück.

Die Militärparade läutet den Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas ein – den ersten nach 14 Jahren. Bis Dienstag sollen die Delegierten die fast 300 Wirtschaftsreformen absegnen, die Fidel Castros Bruder Raúl eingeleitet hat. Experten bezweifeln aber, dass die Reformen ausreichen, um Kuba wirtschaftlich auf die Beine zu helfen.

Die Delegierten werden außerdem eine neue Führung wählen – erstmals nicht mehr mit Fidel Castro an der Spitze, sondern mit Raúl. Kritiker und Kommentatoren sehen aber das Problem, dass die Castros nicht für ihre Nachfolge gesorgt haben…