Eilmeldung

Eilmeldung

Über 50 Tage Belagerung: Kampf um Misrata geht weiter

Sie lesen gerade:

Über 50 Tage Belagerung: Kampf um Misrata geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Booten gelangen Rebellen in die libysche Stadt Misrata. Die Hafenmetropole wird seit mehr als 50 Tagen von Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi belagert. Am Freitag lancierten diese den bislang heftigsten Angriff zur Eroberung der Stadt. Dabei sollen auch die international geächteten Streubomben eingesetzt worden sein.
 
Die NATO setzte unterdessen ihre Luftangriffe im Westen Libyens fort. Agenturmeldungen zufolge wurden Ziele nahe Sintan sowie in Sirte und Misrata  von NATO-Kampfflugzeugen bombardiert.
Die Frage ist nun, wie lange das Bombardement fortgesetzt werden soll. US-Präsident Barack Obama erklärte dazu:  “Derzeit gibt es zwar eine militärische Stagnation am Boden, aber Gaddafi  gerät immer mehr unter Druck. Ihm gehen Geld und Nachschub aus. Wenn wir weiter Druck ausüben und dabei die Zivilbevölkerung beschützen – was die NATO ja sehr gut macht – dann wird Gaddafi  über kurz oder lang gehen und wir werden erfolgreich sein.“ 
 
Mit dieser Aussage umschifft Obama ein delikates Problem: Die UN-Resolution zum Militäreinsatz in Libyen sieht nämlich nicht Gaddafis Absetzung, sondern nur den Schutz der Bevölkerung vor. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen erklärte beim NATO-Ministertreffen in Berlin salomonisch, es sei nicht vorstellbar, dass die Bedrohung der Zivilbevölkerung sich verringere, solange Gaddafi an der Macht sei.