Eilmeldung

Eilmeldung

Libyens Armee: Verdacht auf Einsatz von Streumunition

Sie lesen gerade:

Libyens Armee: Verdacht auf Einsatz von Streumunition

Schriftgrösse Aa Aa

Libyens Armee steht weiter unter dem Verdacht, sie setze in Misurata die weithin geächtete Streumunition ein. Davon berichtet die Opposition ebenso wie eine Menschenrechtsgruppe. Streumunition öffnet sich in der Luft und gibt zahlreiche kleinere Sprengsätze frei.

“Wir hatten vor ein paar Nächten den Eindruck, über Misurata seien drei Streugranaten explodiert”, sagt Emma Daly, Sprecherin von Human Rights Watch.

“Laut Augenzeugen gab es schon zuvor solche Explosionen. Außerdem haben wir Reste solcher Geschosse, darunter einen Minisprengsatz, ein Bomblet.”

Die libysche Armee bestreitet diesen Vorwurf. Der General Salih Abdullah Ibrahim sagt, es gebe dafür keine Beweise, und außerdem sei kein libyscher Soldat an diesen Waffen ausgebildet.

Unabhängig überprüfen lassen sich alle diese Angaben nicht.