Eilmeldung

Eilmeldung

Italien schickt Illegale weiter nach Frankreich

Sie lesen gerade:

Italien schickt Illegale weiter nach Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Italien sieht sich mit dem Flüchtlingsansturm aus Tunesien alleingelassen. Also gibt es den Tunesiern jetzt Papiere, mit denen sie weiter in andere EU-Länder reisen dürfen. Zwischen Rom und Paris hängt deshalb der Haussegen schon schief.

Geld haben den Tunesiern Familienangehörige geschickt, die schon in Frankreich sind. Frankreich reagiert mit verschärften Kontrollen und ordnete am Sonntag eine Unterbrechung der Bahnverbindung zwischen Ventimiglia und der französischen Küstengemeinde Menton an.

Seit Beginn des Jahres kamen 23.000 Tunesier illegal nach Italien.