Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesier aus Italien verärgern Paris

Sie lesen gerade:

Tunesier aus Italien verärgern Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Tunesier sorgen weiter für Ärger zwischen Rom und Paris. Italien, das sich alleingelassen fühlt mit der Zuwanderungsproblematik, hatte ihnen Sondervisa ausgestellt, mit denen sie weiterreisen dürfen. Nur: Frankreich sieht sich ebenso wie Italien außer Stande, die Tunesier aufzunehmen.

Paris reagiert mit verschärften Kontrollen und ordnete am Sonntag sogar eine Unterbrechung der Bahnverbindung zwischen Ventimiglia und der französischen Küstengemeinde Menton an.

Nach dem Schengen-Abkommen zum offenen Grenzübergang können die umstrittenen Sondervisa tatsächlich zur Einreise in ein anderes EU-Land berechtigen. Die Franzosen griffen bei Personenkontrollen an die 3000 Tunesier auf, die meisten von ihnen schickten sie wieder zurück – nach Italien.