Eilmeldung

Eilmeldung

Der Wegbereiter des High-Speed-Internets

Sie lesen gerade:

Der Wegbereiter des High-Speed-Internets

Schriftgrösse Aa Aa

Wir leben in einer global vernetzten Welt. Der tägliche Datenaustausch über das Internet ist gigantisch und entspricht einem Volumen von rund 150 Milliarden Büchern pro Tag. Auch wenn die drahtlose und die satellitengstützte Datenübertragung in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat, wird der überwältigende Teil der Daten über Glasfaserleitungen transportiert. Sie sind gewissermaßen die Lebensadern des High-Speed-Internets, sie überqueren Ozeane, verbinden Kontinente, ermöglichen große Übertragungsgeschwindigkeiten und eine enorme Bandbreite. Zu den Wegbereitern des Hochgeschwindigkeits-Internets zählt der Franzose Emmanuel Desurvire. Gemeinsam mit seinen Kollegen Randy Giles und David Payne fand er bereits Ende der Achtziger heraus, dass Glasfasern Daten über eine wesentlich größere Distanz übertragen können, wenn sie mit optischen Verstärkern dotiert sind. Die Wissenschaftler stellten fest, dass das chemische Element Erbium wie ein Laser wirkt und Lichtsignale verstärkt. Für seine Arbeit wurde Desurvire für den diesjährigen europäischen Erfinderpreis in der Kategorie Lebenswerk nominiert. Der europäische Erfinderpreis wird Mitte Mai in Budapest verliehen.