Eilmeldung

Eilmeldung

Großer Abschied für Rentner Fidel Castro

Sie lesen gerade:

Großer Abschied für Rentner Fidel Castro

Schriftgrösse Aa Aa

Fidel Castro geht in Rente: Auf dem Parteitag der kubanischen Kommunisten ist der 84-Jährige groß verabschiedet worden.

2006 war er schwer erkrankt, nach Jahrzehnten an der Spitze von Staat und Partei – seit der Revolution von 1959. Das Amt als Staatsoberhaupt übergab er an seinen jüngeren Bruder Raúl.

Später gab Fidel Castro bekannt, er habe auch das Amt als Parteichef abgegeben. Aus dem neuen Zentralkomitee ist er jetzt ebenfalls ausgeschieden.

Der Wechsel an der Parteispitze ist damit nun auch offiziell: Die Delegierten des Parteitags haben Raúl Castro wie vorgesehen zum Parteivorsitzenden gewählt.

Der Wandel auf Kuba kommt langsam: Die Nummer zwei im neuen Politbüro ist ein Veteran ebenfalls aus Revolutionstagen. Neu im höchsten Parteigremium sind drei der fünfzehn Mitglieder.