Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Protesten im Jemen

Sie lesen gerade:

Tote bei Protesten im Jemen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei erneuten Protesten gegen Präsident Ali Abdullah Salih sind im Jemen mindestens drei Menschen getötet worden. Die Sicherheitskräfte gingen mit aller Härte gegen die Demonstranten vor.

Am Vortag erlitten 80 Menschen in der Stadt Taiz Verletzungen, als die Sicherheitskräfte mit Gewalt gegen Anti-Salih-Demonstranten vorgingen.

Auch aus mindestens zehn weiteren Provinzen wurden Demonstrationen gegen Salih und das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte gemeldet.

Die Proteste im Jemen dauern bereits seit Mitte Februar an. Bislang wurden mehr als 100 Menschen getötet und tausende weitere verletzt.