Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Goldpreis auf höchstem Stand aller Zeiten


wirtschaft

Goldpreis auf höchstem Stand aller Zeiten

Inflationssorgen, Schuldenkrise und die Unruhen in der arabischen Welt haben den Goldpreis auf den höchsten Stand aller Zeiten getrieben. Erstmals kostete die Feinunze des Edelmetalls mehr als 1500 Dollar. Eine Feinunze sind etwa 31 Gramm.

Seit Monaten hatten Experten mit steigenden Preisen bei Edelmetallen gerechnet. Die Prognosen werden derzeit allerdings schneller von der Wirklichkeit eingeholt als erwartet. Seit Jahresbeginn legte Gold um rund 180 Dollar oder knapp 14 Prozent zu. Noch 2007 hatte der Preis für die Feinunze noch bei rund 830 Dollar gelegen.

Einige Experten sehen den Goldpreis bis zum Jahresende bei 1600 Dollar. Martin Hennecke von Advisers Tyche Group in Hongkong macht vor allem die Unsicherheit bei Anlegern für den Preissprung verantwortlich. Nachdem jetzt schon die Bonität der USA in Frage gestellt werde, suchten Investoren nervös nach einem sicheren Anlagehafen, wo sie den Sturm von Zahlungsunfähigkeit und Inflation abwettern könnten.

Im Fahrwasser von Gold legte auch der Silberpreis weiter zu und stieg auf ein 31-Jahres-Hoch. In der Spitze kostete die Feinunze mehr als 44 Dollar.

Hier liegt der Rekortdstand bei knapp 50 Dollar.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Japans Exporte leiden unter Spätfolgen von Erdbeben