Eilmeldung

Eilmeldung

Elton John eröffnet Tribeca Film Festival

Sie lesen gerade:

Elton John eröffnet Tribeca Film Festival

Schriftgrösse Aa Aa

Der Sänger Elton John war der große Star bei der Eröffnung des diesjährigen Tribeca Film Festivals.

Nach der Premiere des Dokumentarfilms “The Union” gab der Brite ein kleines Gratis-Konzert.

Der Film von Regisseur Cameron Crowe gibt einen seltenen und exklusiven Einblick in das kreative Schaffen von Elton John und seine mit dem legendären Klavierspieler Leon Russell aufgenommene CD.

“Das war Cameron Crowe’s Idee, als er erfahren hat, dass ich eine CD mit Leon aufnehmen und damit mein altes Idol wieder auferstehen lassen würde. Er sagte, dass er Leon unglaublich toll finde und das gerne dokumentieren würde. Natürlich habe ich ja gesagt, denn Cameron ist ein Freund von mir – und knapp zwei Jahre später eröffnen wir mit dem Film das Tribeca Film Festival, das ist unglaublich.”

Beim Tribeca Festival werden 93 Spielfilme gezeigt. Darunter “The Bang Bang Club”, die wahre Geschichte von den vier Kriegsfotografen Greg Marinovich, Joao Silva, Kevin Carter und Ken Oosterbroek. Sie sind eng verbunden durch ihre Freundschaft und ihr gemeinsames Ziel, die Wahrheit zu erzählen.

Außerdem hat mit dem Film “Everything must go” mit Will Ferrell der Regisseur Dan Rush sein Spielfilm-Debüt.

Das Tribeca Film Festival, das jetzt zehnjähriges Jubiläum feiert, wurde nach den Anschlägen vom 11. September gegründet, um das südliche Manhatten wieder neu zu beleben.

Es läuft noch bis zum 1. Mai.