Eilmeldung

Eilmeldung

Jemens Präsident warnt vor Bürgerkrieg

Sie lesen gerade:

Jemens Präsident warnt vor Bürgerkrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Der jeministische Staatspräsident Ali Abdullah Saleh hat die Opposition beschuldigt, das Land in einen Bürgerkrieg zu stürzen. Aus Protest gegen Salehs Herrschaft blieben am Samstag zahlreiche Geschäfte geschlossen. An der Protestkundgebung auf dem Taghir-Platz in Sanaa beteiligte sich auch eine Gruppe von Soldaten, die von den Demonstranten begeistert begrüßt wurde.

Skepis herrscht bei den Demonstranten, was den Plan des Golfkooperationsrates angeht, Saleh Straffreiheit zu gewähren, wenn er die Macht an eine Übergangsregierung abtritt: “Ich glaube nicht, dass er um einen Prozeß herumkommt. Er träumt, wenn er glaubt, er kann bis 2013 an der Macht bleiben. Wir werden kämpfen. Wenn die Jugend glaubt, sie kann ohne die Frauen kämpfen, dann werden wir ihnen nichts vergeben!” versichert Arwa. “So Gott will, wird er in einer Woche weg sein. Wir stehen hier mit entblößter Brust. Die Jugend ist begeistert, er wird gehen”, ist sich Salman Al-Hawri sicher.

Die Proteste gegen Saleh dauern nun schon seit mehr als zwei Monaten an. Mehr als 100 Menschen wurden dabei bislang von Sicherheitskräften und Saleh-Anhängern getötet, weitere Tausende verletzt