Eilmeldung

Eilmeldung

William und Kate: Gästeliste schafft klare Verhältnisse

Sie lesen gerade:

William und Kate: Gästeliste schafft klare Verhältnisse

Schriftgrösse Aa Aa

Spätestens jetzt weiß jeder von uns, ob er eingeladen ist und noch schnell ein Geschenk besorgen muss – zur Hochzeit von William und Kate in knapp einer Woche.

Die Gästeliste für die Hochzeit im britischen Königshaus am 29. April ist heraus – jedenfalls zum Teil: Knapp zweitausend Menschen werden die Trauung in der Westminster-Abtei mit eigenen Augen miterleben. Zum Mittagessen danach im Buckingham-Palast sind die meisten aber schon wieder weg, zur eigentlichen Feier am Abend kommen nur noch rund dreihundert Gäste.

Prominente finden sich auf der Liste neben Unbekannten: An Berühmtheiten kommt aus der Musik zum Beispiel Elton John, aus dem Sport David

Beckham, dazu der Schauspieler Rowan “Mr. Bean” Atkinson. Sie alle sind aber mehr wegen persönlicher Verbindungen zum Brautpaar oder zur Familie eingeladen und weniger wegen ihrer Bekanntheit – was natürlich auch wieder schwer voneinander zu trennen ist.

So sehr viel Prominenz ist andererseits aber auch nicht dabei. Mitstreiter aus Williams Armeezeit sind zum Beispiel eingeladen, darunter ein schwerstverwundeter Afghanistanveteran – dazu die Witwe eines Gefallenen und die Freundin einer ebenfalls getöteten Soldatin.

Es sei gar nicht unbedingt eine Promihochzeit, sondern zum großen Teil die gute Gesellschaft, sagt

die Fachfrau Jennie Bond: Könige, Königinnen, Kronprinzen, ein paar hohe Tiere, ein paar Leute mit sozialen Verdiensten. Dazu kämen Freunde und Verwandte des Brautpaars; es sei also alles vertreten.

Beantwortet ist damit auch die zweite große Frage: Wer ist nicht eingeladen? Sarah Ferguson zum Beispiel bleibt unerwünscht, die geschiedene und bei Hofe unbeliebte Prinzengattin – ihre Töchter allerdings dürfen kommen, ihr Ex Andrew sowieso.

So gut wie nicht dabei sind auch “normale”, also gewählte Staats- und Regierungschefs; die Ausnahmen stammen aus Ländern des Commonwealth. William ist noch kein

Thronfolger, seine Hochzeit daher auch keine Staatssache.