Eilmeldung

Eilmeldung

Israelischer Mann im Westjordanland erschossen

Sie lesen gerade:

Israelischer Mann im Westjordanland erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

Im palästinensischen Westjordanland ist ein israelischer Mann erschossen worden. Mehrere Menschen wurden außerdem verletzt.

Offenbar war eine Gruppe von Israelis in mehreren Autos unterwegs zum Josefsgrab, einer biblischen Stätte in der Nähe von Nablus. Nach Angaben der Armee war dieser Besuch aber nicht angemeldet.

Den palästinensischen Behörden zufolge waren die Schüsse kein Angriff, sondern ein Versehen. Die Kolonne habe Verdacht erregt, als sie ohne Genehmigung in das Westjordanland eingefahren sei. Man habe auch noch Warnschüsse abgegeben.

Normalerweise erlaubt die israelische Armee solche Besuche in organisierten Gruppen und sichert sie dann auch ab. Die jetzigen Besucher gehörten aber offenbar zu einer religiösen Gruppierung, den Breslower Chassidim, die das Grab oft besucht – für gewöhnlich ohne Anmeldung.