Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstrationen in Marokko

Sie lesen gerade:

Demonstrationen in Marokko

Schriftgrösse Aa Aa

Die Unruhen in der arabischen Welt greifen nun auch auf Marokko über. In mehreren Städten haben Tausende Menschen für mehr soziale Gerechtigkeit und demokratische Reformen demonstriert. Allein in der Hauptstadt Rabat gingen rund 2500 Aktivisten auf die Straße. Die Proteste formierten sich auch über religiöse Grenzen hinweg, wie ein Demonstrant erklärt: “Wir haben die Gelegenheit, gemeinsam mit allen Strömungen der marokkanischen Gesellschaft zu demonstrieren, die die gleichen Ziele verfolgen und ebenfalls gegen Unterdrückung, Ausgrenzung und Machtmissbrauch kämpfen.”

Zu den Kundgebungen hatte die Jugendbewegung des 20. Februar aufgerufen. Zuvor hatte König Mohammed VI. bereits Reformen zugesagt und politische Gefangene freigelassen. Eine Kommission soll bis Mitte Juni Vorschläge für eine Verfassungsreform ausarbeiten. Die Bewegung des 20. Februar allerdings kritisiert diese Maßnahmen als unzureichend und will mit den Kundgebungen weiterhin Druck machen.