Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschlag auf russische TV-Skandal-Show

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschlag auf russische TV-Skandal-Show

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen des Sprengstoffanschlags auf die skandalumwitterte russische Reality-Show Dom-2 ist ein 39-järiger Mann aus Sibirien festgenommen worden. Der verbitterte Fan hat nach Angaben der Komomolskaja Prawda mehrfach versucht an der Reality-Show teilzunehmen, war aber stets abgewiesen worden. Bei der Explosion des Sprengsatzes war ein Wachmann verletzt worden.

Dom-2 läuft seit 2004. 20 Teilnehmer halten sich auf dem Sende-Gelände auf und bauen ein Haus, das der Gewinner erhalten soll. Jede Woche wird ein Teilnehmer abgewählt. Die Produzenten ermutigen die Teilnehmer Paare zu bilden. Umstritten ist die Show wegen Diskussionen über sexuelle Themen, sexuell eindeutiger Darstellungen und dem Fehlen eines Abschlußdatums, an dem das Haus vergeben wird.