Eilmeldung

Eilmeldung

NATO zerstört Regierungsgebäude in Tripolis

Sie lesen gerade:

NATO zerstört Regierungsgebäude in Tripolis

Schriftgrösse Aa Aa

Der Luftangriff der NATO in der Nacht zum Montag hat in der libyschen Hauptstadt Tripolis deutliche Spuren hinterlassen. Die Allianz griff unter anderen ein Gebäude an, in dem Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi Gefolgsleute und ausländische Gäste empfangen hatte. Rund ein Dutzend Menschen wurden teilweise schwer verletzt.

Gaddafi selbst kam nicht zu Schaden, wie Regierungssprecher Moussa Ibrahim bekannt gab. “Unser Anführer arbeitet weiterhin von Tripolis aus”, sagte er. “Er zeigt sich ab und zu den Menschen, es geht ihm gut, er ist gesund und steht an der Spitze des Kampfes für Freiheit und Demokratie in Libyen.” Tatsächlich tauchte ein Video auf, das am Montag entstanden sein soll und zeigt, wie Gaddafi einige Stammesführer empfängt. Gleich nach dem NATO-Angriff hatte ein Regierungsvertreter von einem “Akt des Terrorismus” gesprochen und erklärt, man habe versucht, Gaddafi zu töten. Wo genau sich der libysche Machthaber aufhielt, als die Raketen in die Regierungsgebäude einschlugen, ist unklar.