Eilmeldung

Eilmeldung

Stellenabbau bei Nokia

Sie lesen gerade:

Stellenabbau bei Nokia

Schriftgrösse Aa Aa

Der finnische Handyriese Nokia streicht weltweit rund 4000 Arbeitsplätze, weitere 3000 Jobs werden ausgelagert. Damit zieht der Konzern die Konsequenzen aus sinkenden Marktanteilen und der neuen Allianz mit Microsoft.

Die beiden Standorte von Nokia in Deutschland für Forschung und Produktentwicklung in Ulm und Berlin seien von den Kürzungen nicht betroffen, hiess es. Erst im Sommer 2008 hatte Nokia sein Werk im westdeutschen Bochum geschlossen.