Eilmeldung

Eilmeldung

US-Wanderer soll in Teheran vor Gericht erscheinen

Sie lesen gerade:

US-Wanderer soll in Teheran vor Gericht erscheinen

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Bürgerin Sarah Shourd, die zusammen mit zwei Freunden 2009 im Iran verhaftet worden war, soll im Mai vor einem Gericht in Teheran erscheinen. Shroud und ihren Freunden wird Spionage vorgeworfen. Sie war aus humanitären Gründen im vergangenen September gegen eine Kaution von 350.000 Euro freigelassen worden, ihre beiden Freunde sitzen weiter im Iran in Untersuchungshaft. Nach Angaben ihres Anwalts wird Shourd trotz Vorladung nicht zur Verhandlung Anfang Mai erscheinen. Das Trio war nach eigenen Angaben beim Bergwandern im Nordirak unbeabsichtigt auf iranisches Hoheitsgebiet gelangt.