Eilmeldung

Eilmeldung

Konjunkturpanne in den USA

Sie lesen gerade:

Konjunkturpanne in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Wirtschaft hat sich im ersten Quartal 2011 etwas stärker als erwartet abgekühlt. Das Bruttoinlandsprodukt habe von Januar bis März auf das Jahr hochgerechnet um 1,8 Prozent zugelegt, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington in einer ersten Schätzung mt. Volkswirte hatten mit einem Wachstum von 2,0 Prozent gerechnet.

Im Vorquartal war die US-Wirtschaft noch um 3,1 Prozent gewachsen. Viele Beobachter gehen davon aus, dass die US-Wirtschaft im kommenden Quartal wieder um 3 bis 4 Prozent zulegt.

Die US-Notenbank dürfte sich durch die eher schwachen Daten im ersten Quartal aber in ihrer expansiven Geldpolitik bestätigt sehen. Notenbankchef Ben Bernanke hatte in seiner ersten Pressekonferenz am Mittwoch aber auch gesagt, dass auf dem US-Arbeitsmarkt weiter mindestens sieben Millionen Arbeitsplätze fehlen. Er rechnet mit 8,7 Prozent Arbeitslosigkeit im laufenden Jahr.