Eilmeldung

Eilmeldung

Rekordtornados fegen über Süden der USA

Sie lesen gerade:

Rekordtornados fegen über Süden der USA

Schriftgrösse Aa Aa

Über den Süden der USA sind die schlimmsten Tornados seit fast 40 Jahren gefegt. Seit Beginn der Woche brachten an mehreren Tagen über 160 Wirbelstürme Tod und Verwüstung. Mehr als 300 Menschen starben. Die Schäden sind enorm. Besonders schwer betroffen war der Bundesstaat Alabama, wo rund zwei Drittel der Opfer zu verzeichnen sind. Alabama, Mississippi und Georgia wurden zu Notstandsgebieten erklärt. Das Zentrum der Katastrophe war Tuscaloosa: Ein riesiger Tornado fegte mit einer Breite von 1,5 Kilometern über die Stadt. NAT|00:00:02:20

“Wir suchen nach unseren Lieben. Wir hören stöhnende Menschen aber wir finden niemanden”, klagt Anwohnerin Claudia Keen.

Es wird wohl noch Tage dauern, bis das ganze Ausmaß der Katastrophe sichtbar wird. Mehre tausend Menschen sind obdachlos.

“Hölle, das ist die Hölle. Auch wenn ich alles verloren habe, ich bin gesegnet, weil ich mein Leben behielt”, sagt James Dixon, dessen Haus weggeweht wurde.

Tornados gehören zum Alltag im Süden der USA, doch selten erreichen sie ein derart tödliches Ausmaß wie diese Woche.