Eilmeldung

Eilmeldung

"Tracker"

Sie lesen gerade:

"Tracker"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Film “Tracker” spielt Anfang des

20. Jahrhunderts auf der wilden, damals weitgehend unerschlossenen Südinsel Neuseelands.

Der Brite Ray Winstone spielt einen Veteran der Burenkriege, der für hohes Kopfgeld einen fälschlicherweise des Mordes angeklagten Maori-Seemann jagt. Es folgt ein listiges, aufreibendes Katz- und Mausspiel durch die abwechslungsreiche Landschaft Neuseelands. Der Film in Westernmanier thematisiert die Zeit kurz nach der Überführung der Burenrepubliken in britische Kolonien im Jahr 1902.

“Ich liebe immernoch die Geschichte”, sagt Hauptdarsteller Ray Winstone. “Ich glaube das steht mir als Schauspieler ganz gut. Ich kannte die Burenkriege aus britischer Sicht, wie wir es gelernt haben. Meine südafrikanische Sprechtrainerin hat mir dann ein wenig mehr darüber erzählt und über den Inhalt des Skripts. Heute haben wir ja das Internet, mit Hilfe dessen wir alle überprüfen können. Für solche Dinge ist das toll. Da kannst du lesen, den Akzent lernen und dann ein echter Bure werden.”

Bevor Ray Winstone mit der Schauspielerei anfing, war er dreifacher Londoner Schulboxchampion im Weltergewicht. Und auch mit 54 Jahren hat Winstone noch immer das Zeug zu einer Aktionfilmhauptrolle. Der Film “Tracker” stammt von der Hand des britischen Regisseurs Ian Sharp. Er führte unter anderem Regie in dem James Bond Film “Golden Eye”.