Eilmeldung

Eilmeldung

Ausschreitung bei NPD-Demo

Sie lesen gerade:

Ausschreitung bei NPD-Demo

Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande einer friedlichen Demonstration gegen eine NPD-Kundgebung in Bremen ist es zu Ausschreitungen gekommen. Nach Polizeiangaben versuchten 200 vermummte linke Demonstranten, die Absperrungen zu durchbrechen. Zuvor hatten 4000 Menschen friedlich gegen die Kundgebung der rechtsextremistischen NPD demonstriert.

Der Pressesprecher der Polizei erklärte: “Es gab zwischenzeitlich auch schon Zwischenfälle zwischen beiden Bereichen, hier wo die NPD vor Ort ist und dem Bereich, wo die DGB-Kundgebung ist. Dort sind jetzt gerade auch ein bis zwei Beamte verletzt worden.”

3000 Polizisten trennten die beiden Demonstrationszüge voneinander.

Mehr als 20 Demonstranten wurden festgenommen.

Die NPD-Anhänger zogen durch die Bremer Neustadt und versammelten sich anschließend zu einer Kundgebung. Rund um den 1. Mai kommt es traditionell zu Krawallen. Auch in Hamburg ist es vereinzelt zu Randalen gekommen.