Eilmeldung

Eilmeldung

NATO lehnt Waffenstillstandsangebot ab

Sie lesen gerade:

NATO lehnt Waffenstillstandsangebot ab

Schriftgrösse Aa Aa

NATO und libysche Rebellen haben am Samstag das Verhandlungsangebot von Revolutionsführer Gaddafi zurückgewiesen. Beide bestehen auf einem Rückzug Gaddafis. Während die Ansprache des Revolutionsführers im Staatsfernsehen ausgestrahlt wurde, griffen NATO-Flugzeuge drei Ziele in unmittelbarer Nähe des Sendezentrums an. Libyen wertete dies als Anschlag auf Gaddafi.

Gaddafi hatte der NATO ein Waffenstillstandsangebot unterbreitet, einen Rücktritt aber ausgeschlossen. Dies sei ein lustiges Ansinnen, sagte Gaddafi. Wer habe das Recht ihn zum verlassen seines Landes aufzufordern?

Regierungstruppen eroberten am Samstagmittag die Oase Jalos. Rund 70 Fahrzeuge mit Regierungssoldaten stießen von Süden kommend in die bislang von Rebellen beherrschte Oase vor. Die Rebellen befürchten, dass Gaddafi nun eine weitere Front im Süden von Bengasi eröffnet und von dort auf die Hauptstadt der Rebellen vorstößt unter Umgehung des umkämpften Adschdabija. Am Freitag hatten die Regierungstruppen bereits die weiter südlich gelegene Osae Kufrah eingenommen.