Eilmeldung

Eilmeldung

Blackbox des Todesflugs Rio-Paris gefunden

Sie lesen gerade:

Blackbox des Todesflugs Rio-Paris gefunden

Schriftgrösse Aa Aa

Fast zwei Jahre nach dem mysteriösen Air-France-Absturz über dem Südatlantik hat ein Expertenteam den Flugdatenschreiber der Unglücksmaschine geborgen.

Das Gerät wurde aus rund 4000 Metern Tiefe an die Meeresoberfläche geholt. Die französischen Ermittler sagten, dass die sogenannte Blackbox in gutem Zustand sei, und Hoffnung bestehe, die Daten auswerten zu können.

Bis heute weiß niemand genau, was sich an Bord des Airbus A330 abspielte, der in der Nacht zum 1. Juni 2009 rund 1000 Kilometer vor der brasilianischen Küste abstürzte.

Die Maschine war auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris. 228 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben, darunter 28 Deutsche.