Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi-Sohn offenbar bei NATO-Luftangriff getötet

Sie lesen gerade:

Gaddafi-Sohn offenbar bei NATO-Luftangriff getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Libyens Machthaber Muammar Gaddafi hat einen

Luftangriff der NATO offenbar unversehrt überstanden. Das teilte sein Regierungssprecher mit

- ebenso aber auch, dass Gaddafis jüngster Sohn dabei getötet worden sei: Saif al-Arab Gaddafi, 29 Jahre alt.

Muammar Gaddafi war bei dem Raketenangriff auf die Hauptstadt Tripolis demnach im Haus seines Sohns. Getötet worden seien auch drei seiner Enkel.

Die NATO bestätigt bisher nur allgemein einen Angriff auf Gaddafis Wohn- und Befehlskomplex in Tripolis. Nach ihren Angaben galt der Beschuss aber einer Befehlsstelle. Man greife militärische Ziele an,

hieß es, keine einzelnen Personen.

Die Aufständischen im Osten Libyens bejubeln die

Nachricht vom Tod des Gaddafi-Sohns. Die Rebellen führen seit über zwei Monaten einen Kampf gegen Gaddafi und seine Truppen, in dem aber keine Seite mehr vorankommt. Die Luftangriffe der NATO sollen Gaddafis Armee schwächen und damit den Aufständischen helfen.