Eilmeldung

Eilmeldung

Lybischer Großbritannien-Botschafter ausgewiesen

Sie lesen gerade:

Lybischer Großbritannien-Botschafter ausgewiesen

Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem Gaddafis Sohn Saif al-Arab offenbar bei einem Nato-Luftangriff getötet worden ist, setzt sich der Konflikt auf diplomatischer Ebene fort.

Großbritannien wies den libyschen Botschafter Omar Dschelban aus. Das bestätigte Außenminister William Hague. Er habe 24 Stunden, um das Land zu verlassen, hieß es in London. Außerdem bereiten die Vereinten Nationen den Abzug ihres Personals aus Libyen vor.

Zuvor – nachdem die Nachricht von Saif al-Arab al-Gaddafis Tod in Tripolis bekannt geworden war, und im lybischen Fernsehen seine angebliche Leiche gezeigt worden war – hatte eine aufgebrachte Menge die leerstehende britische Botschaft in in der lybischen Hauptstadt angegriffen und wohl zerstört, auch die italiensiche Botschaft und UN-Büros wurden offenbar attackiert.

Von Vertretern der Aufständischen wurde die Todesmeldung angezweifelt. Gaddafi könnte so versuchen, um Sympathien zu buhlen, sagte ein Sprecher.