Eilmeldung

Eilmeldung

Obama veräppelt Trump

Sie lesen gerade:

Obama veräppelt Trump

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat am Samstagabend beim alljährlichen Galadinner des Pressekorps des Weißen Hauses Immobilienmogul Donald Trump auf die Schippe genommen. Trump erwägt eine Präsidentschaftskandidatur bei den Republikanern und Obama demonstrierte schoneinmal, wie Trump das Weiße Haus verändern würde.

Auf einer Fotomontage des Weißen Hauses prangte ein Schild “The Trump White House”. Der Kasinokönig pflegt seine Gebäude nach sich zu benennen. Hintergrund des satirischen Angriffs auf Trump sind dessen Attacken auf Obama. So hält es sich Trump zugute, dass Obama schließlich doch seine vollständige Geburtsurkunde veröffentlichte. Rechtsradikale zweifeln daran, dass Obama US-Bürger ist.

Und Trump hat sofort nachgelegt. Er verbreitet, der Präsident sei ein miserabler Student gewesen. Damit unterstellt er nicht, der Havard-Absolvent habe auf der Universität geschummelt, er deutet an, Obama habe es nur als Quoten-Schwarzer an die Elite-Uni geschafft.