Eilmeldung

Eilmeldung

Kung Fu Airlines

Sie lesen gerade:

Kung Fu Airlines

Schriftgrösse Aa Aa

Angestellte der Hong Kong Airlines trainieren Kampfsport, um mit betrunkenen oder handgreiflichen Passagieren besser fertig zu werden.

Die Fluglinie lud ihr gesamtes Personal zum Training in Wing Chun, einer Form des Kung Fu. Flugbegleiter mussten teilnehmen.

Trainerin Katherine Cheung:

“Also erst mal wurde Wing Chun für Frauen entwickelt, von Frauen für Frauen. Und zweitens kann man es auch einsetzen, wenn wenig Platz ist. Andere Kampfsportarten brauchen viel Raum. Den hat man aber im Flugzeug nicht.”

Flugbegleiterin Royce Lam:

“Wir lernen nicht Wing Chun, um Fluggäste anzugreifen. Aber in kniffligen Situationen können wir uns so besser helfen und den anderen Passagieren auch.”

Nach Angaben der Airline gibt es wöchentlich etwa drei Vorfälle mit schwierigen Passagieren. Erst vor zwei Wochen habe eine Flugbegleiterin mit Hilfe des Gelernten einen übergewichtigen, betrunkenen Fluggast in den Griff gekriegt.