Eilmeldung

Eilmeldung

Wahl in Kanada - Ausgang völlig ungewiss

Sie lesen gerade:

Wahl in Kanada - Ausgang völlig ungewiss

Schriftgrösse Aa Aa

In Kanada wird ein neues Parlament gewählt, nur zweieineinhalb Jahre nach der letzten Wahl. Rund 23 Millionen Bürger sind wahlberechtigt.

Im kanadischen Parlament sind derzeit vier Parteien vertreten. Seit sieben Jahren hat das Land Minderheitsregierungen.

Nach jüngsten Umfrageergebnissen liegt die konservative Regierungspartei von Premierminister Stephen Harper in Führung. Allerdings dürfte es vermutlich wieder nur für eine Minderheitsregierung reichen.

Die linke NDP (Neue Demokratische Partei) Jack Laytons lag mit zuletzt gut 30 Prozent an zweiter Stelle. Die Partei tritt für soziale Ziele ein, aber auch für Gleichberechtigung, Mindestlohn und die Legalisierung von Marihuana.

Die Liberalen unter Michael Ignatieff – eher sozialdemokratisch ausgerichtet – sackten in den letzten Tagen auf knapp 23 Prozent.

Es ist bereits das vierte Mal in nicht einmal sieben Jahren, dass die Kanadier an die Wahlurnen gerufen werden.

Das letzte Parlament war wegen Streitigkeiten über den Haushalt und über Kampfflugzeuge aufgelöst worden.