Eilmeldung

Eilmeldung

Al-Qaida droht mit Vergeltung

Sie lesen gerade:

Al-Qaida droht mit Vergeltung

Schriftgrösse Aa Aa

Abottabad ist eine Stadt des Militärs, ein Schauplatz von Terroranschlägen war sie bislang nicht. Hier hat die Pakistan Military Academy ihren Sitz, sie gilt als bedeutendste Ausbildungsstätte der Armee. Das schwer gesicherte Anwesen, in dem Bin Laden getötet wurde, soll nur wenige hundert Meter von der Akademie entfernt liegen. Nach US-Einschätzung hat es einen Wert von einer Million Dollar und war als Versteck für eine wichtige Person geradezu maßgeschneidert. Die Menschen im Stadtteil Bilal Town sagen, sie hätten von ihrem weltweit gesuchten Nachbarn nichts gewusst. Sie fürchten nun die Rache von al-Qaida. “Das war hier der sicherste Platz in Pakistan”, sagt einer von ihnen, “das wird nicht so bleiben. Das wird Folgen haben, al-Qaida wird Rache-Akte planen, besonders hier und in Pakistan.” Drohungen gab es bereits. Die Nummer zwei der Terrorganisation, Asif Ali Zardari, ließ in einem Telefonanruf wissen, dass nun vornehmlich die pakistanische Regierung und die Armee Ziele von Anschlägen werden würden – die USA seien nur noch zweitrangig.

Zum Artikel…

In Quetta in der Provinz Balutschistan gingen bis zu 1000 Islamisten auf die Straße und forderten “Tod für Amerika”. Für sie ist Osama Bin Laden ein Held, sie fordern Rache für seinen Tod. Mit dem Martyrium Osama Bin Ladens sei der Jihad nicht beendet, sagt einer der Aktivisten der Islamistischen Partei. Jedes Parteimitglied werde nun wie Bin Laden zu einer Gefahr für Amerika und die ungläubige Welt. Klar ist: Der Tod von Osama Bin Laden wirft Fragen auf und er wird Folgen haben.