Eilmeldung

Eilmeldung

Komiker Ferrell in ernster Rolle

Sie lesen gerade:

Komiker Ferrell in ernster Rolle

Schriftgrösse Aa Aa

Das hat Seltenheitswert: Der US-Komiker Will Ferrell spielt in einem Film mit, der keine Komödie ist. “Everything Must Go” zeigt einen Durchschnittstypen beim Verlieren.

“Ich spiele einen Mann der im Vertrieb arbeitet und der gleich zu Beginn alles verliert,“erzählt Ferrell.“Zuerst seinen Job, dann kommt er nach Hause um zu entdecken, dass ihn seine Frau verlassen hat, er ist zudem ausgesperrt, seine Kreditkarten sind eingezogen, sein Auto ist beschlagnahmt: kurz, sein Leben steht auf dem Kopf. Und dann sind auch noch alle seine Sachen auf dem Rasen vor dem Haus verstreut.”

Aber: statt einfach abzuhauen, bleibt der gebeutelte Mann auf dem Rasen und lebt dort.

Eine ernste Rolle mit einem Komiker zu besetzen ist ein Risiko angesichts der Erwartungen des Publikums. Und für den Schauspieler eine künstlerische Herausforderung.

Will Ferrell hatte zuerst gemischte Gefühle angesichts der Rolle: “Nachdem ich das Drehbuch gelesen hatte, habe ich mit dem Regisseur gesprochen. Ich habe ihn gefragt: Bist Du Dir sicher, dass Du mich willst für diesen Film? Du könntest auch einen mehr auf Ernstes spezialisierten Schauspieler nehmen, oder? Mit einem Komiker wie mir wird das die Wahrnehmung der Zuschauer ändern.

Er aber sagte nur: Nein, nein, Du kannst das abstreifen. Und mit Dir wird es nicht so hoffnungslos wie mit anderen.”

Und tatsächlich findet der Rasenbewohner am Schluss einen überraschenden Ausweg aus seiner Situation.

“Everything Must Go” hat bereits einige Festivals erfolgreich hinter sich, die Premierendaten für den deutschen Sprachraum stehen allerdings noch nicht fest.