Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Behörden lassen Hilfsorganisationen nicht arbeiten

Sie lesen gerade:

Syrische Behörden lassen Hilfsorganisationen nicht arbeiten

Schriftgrösse Aa Aa

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz hat die syrische Regierung aufgefordert, den Hilfsorganistionen sofort Zugang zu den Opfern der gewalttätigen Ausschreitungen der vergangenen Tage zu gewähren. Hisham Hassan, ein Sprecher der Organisation, sagte in Genf, die syrischen Behörden ließen Ärzte und Helfer nicht an bestimmte Orte wie etwa nach Daraa und Duma, dies müsse sich unmittelbar ändern.

In den beiden Städten nahmen die Sicherheitskräften erneut Dutzende Demonstranten fest. Die Zugänge sind bereits seit dem Osterwochenende blockiert. Amateurvideos zeigen Bilder der Gewalt.

Die syrische Führung unter Präsident Baschar al-Assad geht mit äußerster Härte gegen die Protestbewegung vor, die seit dem 18. März für demokratische Reformen demonstriert.

Nach Informationen von Menschenrechtsgruppen wurden bereits mehr als 500 Menschen getötet. Noch weit größer soll die Zahl der Festgenommenen sein, die in Gewahrsam misshandelt wurden.