Eilmeldung

Eilmeldung

US-Kabinett bei Bin Ladens Exekution live dabei

Sie lesen gerade:

US-Kabinett bei Bin Ladens Exekution live dabei

Schriftgrösse Aa Aa

Rückenwind verspürt US-Präsident Barack Obama seit den Schüssen auf Osama bin Laden. Vor geladenen republikanischen und demokratischen Abgeordneten beschwor Obama das Gemeinschaftsgefühl wie nach den Attentaten vom 11. September und ließ sich für seine Entschlusskraft feiern.

Im Weißen Haus waren Obama, Vize-Präsident Joe Biden, Verteidigungsminister Robert Gates und Außenministerin Hillary Clinton live dabei, als der Staatsfeind Nummer 1 der USA starb. Am Helm eines Navy Seals-Soldaten war eine Kamera befestigt, die Osama bin Ladens Tod filmte.

Zum Artikel…

Laut „Daily Mail“ drang eine Kugel durch das linke Auge in Bin Ladens Kopf ein. Dann schoss der Soldat ein zweites Mal, so das Blatt, um sicher zu gehen, dass der Getroffene nicht überlebt.

Die Operation habe “Gefangennahme oder Tod” Bin Ladens zum Ziel gehabt, so Obama.

Er will am Donnerstag Ground Zero in New York besuchen, wo am 11. September 2001 Terroristen zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Center steuerten, und Angehörige der Opfer treffen.

Bin Laden gilt als Hauptdrahtzieher der Anschläge, bei denen rund 3000 Menschen ums Leben kamen.

Dem laut Obama “gerechten Urteil” gegen ihn war kein Gerichtsverfahren vorausgegangen.