Eilmeldung

Eilmeldung

Syriens Repressalien stoppen Demonstranen nicht

Sie lesen gerade:

Syriens Repressalien stoppen Demonstranen nicht

Schriftgrösse Aa Aa

Syriens Regimegegner lassen sich nicht einschüchtern – auch wenn laut Menschenrechtsgruppen Tausende festgenommen oder verschleppt wurden. Gestern taten die Menschen in Banias und anderen Städten ihre Solidarität mit den Demonstranten in Daraa kund, der Hochburg des Widerstandes. In der Nacht und an diesem Mittwoch setzten die Proteste sich Internetberichten zufolge fort.

In der Großstadt Aleppo gut 350 Kilometer nördlich von Damaskus demonstrierten gestern und heute Studenten, bis sie von Sicherheitskräften auseinandergetrieben wurden, in Daraa gab es ähnlichen Szenen.

Syrische Menschenrechtsgruppen beklagen, dass bis zu 8.000 Syrer festgenommen oder verschleppt wurden: Demonstranten, Passanten, die die Proteste filmten oder auch völlig willkürlich augewählte Bürger. Mehrere hundert Menschen seien wegen Staatsverleumdung angeklagt worden, ihnen drohten mehrjährige Haftstrafen.