Eilmeldung

Sie lesen gerade:

EZB lässt Leitzins unverändert


wirtschaft

EZB lässt Leitzins unverändert

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat bei seiner Sitzung in Helsinki den Leitzins in der Eurozobne bei 1,25 Prozent belassen. Damit legten die Währungshüter trotz der anziehenden Inflation eine Zinspause ein. Im April hatten sie den wichtigsten Zins zur Versorgung der Geschäftsbanken im Euro-Raum mit Zentralbankgeld erstmals seit fast genau zwei Jahren leicht angehoben. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet sagte, mittelfristig sei es Leitprinzip der EZB für Preisstabilität zu sorgen. Das werde man bei der Beurteilung neuer Informationen berücksichtigen, wenn es darum gehe, über weitere Anpassungen der Geldpolitik in der Eurozone zu entscheiden. Volkswirte erwarten, dass die Notenbank den Leitzins in den nächsten Monaten in kleinen Schritten auf 2,0 Prozent anheben wird.

So sollen der Preisdruck gesenkt und die Kaufkraft in Boom-Ländern wie Deutschland erhalten werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Hilfe für Lissabon verhindert Rezession nicht