Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen-Kontaktgruppe will Unterstützung der Opposition koordinieren

Sie lesen gerade:

Libyen-Kontaktgruppe will Unterstützung der Opposition koordinieren

Schriftgrösse Aa Aa

Die internationale Libyen-Kontaktgruppe sucht bei ihrem dritten Treffen in Rom nach einer politischen Lösung für das nordafrikanische Land. Zudem soll die internationale Unterstützung koordiniert werden. An den Beratungen nehmen unter anderen der italienische Außenminister Franco Frattini, sein deutscher Kollege Guido Westerwelle und US-Außenministerin Hillary Clinton teil. Zur Agenda des Treffens zähle auch die Suche nach wirksamen finanziellen Hilfen sowie nach anderen Mitteln zur Unterstützung der Opposition, so Clinton. Die meisten Mitglieder der Kontaktgruppe sind am internationalen Militäreinsatz in Libyen beteiligt. In Adschdabija, im Westen Libyens bombardierte die NATO nach Angaben der Rebellen die Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi. In Bengasi, im Nordosten des Landes, sind die Banken nicht ausreichend mit Bargeld versorgt. Die Menschen dort fordern die Freigabe eingefrorenen Konten Gaddafis.