Eilmeldung

Eilmeldung

Obama: "Keine weitere Gewalt" durch Fotos vom toten Bin Laden

Sie lesen gerade:

Obama: "Keine weitere Gewalt" durch Fotos vom toten Bin Laden

Schriftgrösse Aa Aa

Das wird der Testfall der weltweiten digitalen Öffentlichkeit: Wird es dem Weissen Haus gelingen, die Fotos des toten Osama bin Laden zurückzuhalten, wie US-Präsident Barack Obama es wünscht ? Mehrere Mitglieder der US-Regierung haben sie offenbar gesehen – sie seien grauenhaft, so Regierungssprecher Jay Carney.

Zum Artikel…

“Wir haben Osama bin Laden getötet, daran gibt es keinen Zweifel,” so US-Präsident Barack Obama. “Es ist uns sehr wichtig, dass sehr eindringliche Fotos von jemandem, dem in den Kopf geschossen wurde, nicht zur Anstachelung weiterer Gewalt oder als Propaganda-Werkzeug in Umlauf kommen,”

Eine Veröffentlichung würde ein nationales Sicherheitsrisiko heraufbeschwören.

Was bereits kursiert an Fotos über die Ereignisse in der Villa in Abbottabad in Pakistan, ist für sensible Gemüter nicht geeignet.

Drei Männer liegen in ihrem Blut, Waffen sind nicht zu sehen.

Die Nachrichtenagentur Reuters kaufte die Fotos offenbar von einem Angehörigen der pakistanischen Sicherheitskräfte. Sie sollen drei Leichen zeigen, die die US-Spezialeinheiten liegen gelassen haben. Sie sollen aus der Nacht der Kommandoaktion stammen, aufgenommen etwa eine Stunde, nachdem die Amerikaner wieder abgeflogen waren.