Eilmeldung

Eilmeldung

Al-Kaida erwog Anschläge auf US-Züge

Sie lesen gerade:

Al-Kaida erwog Anschläge auf US-Züge

Schriftgrösse Aa Aa

Der getötete Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden hat offenbar bis zuletzt eine aktive Rolle in der Terrororganisation gespielt und weitere Komplotte geplant. In der Nacht zum 2. Mai hatte ein US-Spezialkommando das Anwesen im Norden Pakistans gestürmt und Osama bin Laden erschossen. In der Villa wurden laut US-Medien Aufzeichnungen entdeckt, die darauf hindeuten sollen, dass al-Kaida verschiedene Anschläge in Betracht gezogen hatte. Allerdings habe kein Komplott die Planungsphase erreicht, hieß es.

Zum Artikel…

Das US-Heimatschutzministerium berichtete von Erwägungen, anlässlich des zehnten Jahrestags der Anschläge vom 11. September Attentate auf Züge in den USA zu verüben. Die Polizei durchsucht nun die Stationen – und Reisende sind besorgt. “Es sind so viele Menschen hier, vor allem zu den Stoßzeiten”, seufzt eine Frau, und eine andere meint: “Wir sind verwundbar, wir werden nicht kontrolliert. Wir haben alle Freiheiten aber das macht uns angreifbar.”

In einem von der US-Regierung veröffentlichten Bulletin heißt es, al-Kaida habe “Operationen gegen Züge an einem nicht näher bezeichneten Ort” erwogen. Unter anderem sei überlegt worden, einen Zug durch Manipulationen an den Schienen zum Entgleisen zu bringen.