Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingswelle aus Nordafrika reißt nicht ab

Sie lesen gerade:

Flüchtlingswelle aus Nordafrika reißt nicht ab

Schriftgrösse Aa Aa

Innerhalb kurzer Zeit sind erneut mehrere Boote mit Hunderten von Flüchtlingen auf der italienischen Insel Lampedusa angekommen. Unter ihnen sind Tunesier, vor allem aber sind es Afrikaner auf der Flucht vor den Kämpfen in Libyen.

Lampedusa liegt kurz vor der afrikanischen Küste. Viele tausend Flüchtlinge sind hier in den letzten Monaten schon angekommen, seit Beginn der Unruhen in Nordafrika.

Viele andere versuchen, auf dem Landweg in das benachbarte Tunesien zu gelangen. Die UNO hat hier in einiger Entfernung von der Grenze, in Remada, ein Flüchtlingslager aufgebaut. Zur Zeit leben hier anderthalbtausend Menschen; viele weitere sind in Gastfamilien untergebracht.