Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Fünf Tote nach Schüssen

Sie lesen gerade:

Syrien: Fünf Tote nach Schüssen

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien sind vor den Freitagsprotesten der Opposition zufolge wieder hunderte Regimegegner festgenommen worden.

Die Lage in der südsyrischen Stadt Deraa habe sich nach Angaben der Armee hingegen soweit beruhigt, dass die Streitkräfte aus der Stadt abgezogen werden konnten. Die Spuren der Kämpfe sind in weiten Teilen des Stadtgebietes sichtbar.

Auch gestern sind in Deraa, wo die Proteste gegen die Regierung Assads ihren Anfang nahmen, erneut zahlreiche Menschen festgenommen worden.

Die Maßnahmen erfolgten einen Tag vor erwarteten neuen Massenprotesten: Die syrische Opposition ruft jeweils freitags zu Kundgebungen im Anschluss an das Mittagsgebet auf.

Aktivisten widersprachen indes der Darstellungen, das syrische Militär sei aus Daraa abgezogen. Die Armee kontrolliere die Hochburg des Protestes weiter, auch die Telefonverbindungen seien nach wie vor unterbrochen, so die Opposition.

Seit zwei Monaten verlangen in Syrien hunderttausende Bürger politische Reformen, Demokratie und zuletzt auch einen Regimewechsel.

Die Sicherheitskräfte sollen nach Angaben von Menschenrechtsgruppen bei der blutigen Unterdrückung dieser Protestbewegung rund 600 Menschen getötet haben.