Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Gewalt in Ägypten: Scharaf ruft sein Kabinett zusammen

Sie lesen gerade:

Wieder Gewalt in Ägypten: Scharaf ruft sein Kabinett zusammen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den neuerlichen Unruhen in Ägypten hat Ministerpräsident Essam Scharaf einen geplanten Bahrain-Besuch abgesagt und eine Sondersitzung des Kabinetts einberufen. Bei Zusammenstößen zwischen Christen und Muslimen in Kairo waren rund ein Dutzend Menschen getötet und fast 200 verletzt worden. Viele Ägypter glauben, dass Anhänger des gestürzten Staatschefs Hosni Mubarak für die Unruhen verantwortlich sind. “Manche Leute wollen Probleme zwischen Christen und Muslimen herbeiführen”, meint ein Passant. “Sie behaupten, die Religionen seien zerstritten, aber das ist nicht wahr. Muslime und Christen haben gestern gemeinsam die Brände gelöscht. Man muss uns nicht als Christen oder Muslime bezeichnen, wir sind ein Volk.”

Auch einen Tag nach den Ausschreitungen waren in dem Viertel Schüsse zu hören. Die Armee stationierte Panzer in den Straßen und kontrollierte Passanten. Außerdem gab sie bekannt, dass alle 190 Festgenommenen vor ein Militärgericht gestellt würden.

Zu den Zusammenstößen war es gekommen, als fanatische Muslime sich vor einer Kirche versammelt hatten. Sie hatten vermutet, dass eine zum Islam konvertierte Frau dort festgehalten werde.