Eilmeldung

Eilmeldung

Barclays stolpert über Versicherungsprobleme

Sie lesen gerade:

Barclays stolpert über Versicherungsprobleme

Schriftgrösse Aa Aa

Unrechtmäßig verkaufte Versicherungen könnten auch die britische Großbank Barclays teuer zu stehen kommen. Wegen erwarteter Kosten für die Entschädigung von Kunden legt die Bank nach eigenen Angaben im laufenden Quartal 1,1 Milliarden Euro beiseite.

Hintergrund ist ein Gerichtsurteil, das die Geschäftspraxis der Banken beim Verkauf von sogenannten Restschuldversicherungen als rechtswidrig erklärt hat. Mit Hilfe einer Restschuldversicherung sichert sich ein Kreditnehmer gegen Tod, Krankheit oder Arbeitslosigkeit ab.

Die Branche will das Urteil nun auch akzeptieren: Der Bankenverband kündigte an, die Institute würden nun doch nicht in Berufung gehen. Betroffen sind auch Lloyds und HSBC. Experten gehen davon aus, dass die Branche mit knapp zehn Milliarden Euro getroffen wird.