Eilmeldung

Eilmeldung

Erdbeben-Entwarnung: Ewige Stadt steht immer noch

Sie lesen gerade:

Erdbeben-Entwarnung: Ewige Stadt steht immer noch

Schriftgrösse Aa Aa

Ganz unnötig haben sie die Geschäfte geschlossen: Das befürchtete Erdbeben in Rom an diesem 11. Mai blieb aus. Anhänger des autodidaktischen Seismologen Raffaele Bendandi hatten dessen Thesen so interpretiert, dass an diesem Nachmittag ein starkes Erdbeben die Ewige Stadt erschüttern werde.

Besorgt waren vor allem Roms Chinesen: “Viele haben von dem Gerücht gehört. Sie sind nach China gefahren oder machen in Europa Urlaub”, erzählt eine Chinesin. “Viele sind nach Mailand oder einfach nur aus der Stadt herausgefahren.”

“Schauen Sie uns doch an: Die Erde sollte beben, und wir sind immer hier und am Leben”, trumpft hingegen ein Römer auf. “Rom ist die schönste Stadt der Welt, hoffen wir, dass die Natur nicht verrückt spielt und sie irgendwann einmal zerstört.”

Zwar betonte die Stiftung des längst verschiedenen Hobbywissenschaftlers, Bendandi habe gar kein konkretes Datum genannt; Wissenschaftler und Behörden entwarnten – und dennoch nahmen laut Verbraucherschutzorganisation gut zwanzig Prozent Römer lieber frei…