Eilmeldung

Eilmeldung

Randale in Athen - Chaoten werfen Molotow-Cocktails

Sie lesen gerade:

Randale in Athen - Chaoten werfen Molotow-Cocktails

Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande der Großdemonstration gegen das Sparpaket der griechischen Regierung ist es am Mittwoch zu Ausschreitungen zwischen maskierten Jugendlichen und der Polizei gekommen. Die Polizei ging mit Tränengas gegen die Krawallmacher vor, die mit Steinen und Molotow-Cocktails geworfen hatten.

20000 Menschen hatten vor dem Parlament friedlich gegen das Sparpaket demonstriert: “Diese Sparmaßnahmen zerstören unser Leben”, kritisiert Helen Hollidou das Sparpaket. Und Student Nikos meint: “Diese Maßnahmen ändern nichts. Die Menschen werden nur ärmer. Die Sparmaßnahmen richten sich gegen die Menschen. Was in der Vergangenheit an Arbeiterrechten erkämpft wurde wird uns jetzt genommen!”

Die Gewerkschaften hatten für Mittwoch auch zu einem Generalstreik aufgerufen. Athens Einkaufsstraßen waren weitgehend verwaist, Läden ebenso geschlossen, wie Behörden und Ministerien. Es ist der zehnte Streik seit Beginn des Sparkurses vor rund einem Jahr.