Eilmeldung

Eilmeldung

Nachfrage nach Öl könnte sinken

Sie lesen gerade:

Nachfrage nach Öl könnte sinken

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nachfrage nach Öl könnte im weiteren Jahresverlauf erstmals seit Monaten wieder sinken. Davon geht die Internationale Energieagentur aus. Grund seien hohe Preise und schwache Wachstumsprognosen in den Industrienationen. Das schreibt die Agentur in ihrem Ölmarktbericht. Für 2011 erwartet die Energieagentur nun eine Nachfrage von rund 89,2 Millionen Barrel am Tag. Die tägliche Fördermenge der OPEC-Staaten veranschlagt sie mit rund 33,8 Millionen Barrel. Laut der Energieagentur wird der Bedarf um etwa 190 000 Barrel zurückgehen. Schon im April wurden 50 000 Barrel weniger gefördert, was unter anderem an der geschrumpften Ölproduktion in Folge des Libyenkonflikts liege, heißt es in dem Bericht. Der Ölpreis sank zunächst.

In New York kostete ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate am Donnerstag zeitweise rund 96,91 Dollar. Die Preise für Treibstoff gingen in vielen europäischen Ländern wieder leicht zurück, nachdem sie am Mittwoch nach oben geschossen waren.