Eilmeldung

Eilmeldung

Plan B erobert US-Charts

Sie lesen gerade:

Plan B erobert US-Charts

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Sänger Benjamin Paul Ballance-Drew, besser bekannt unter dem Namen Plan B, hat es geschafft. Nach einem erfolgreichen Jahr in den europäischen Charts kommt sein Album “The Defamation Of Strickland Banks” nun auf den US-Markt. Die Scheibe markierte einen radikalen Stilwechsel vom Gossen-Rapper zum Soulman.
“Ich brauchte einfach eine Auszeit vom Rapper-Universum”, erklärt der Musiker. “Es ist ein politisiertes Umfeld, wegen der zum Teil kontroversen Songtexte. Deswegen erschuf ich eine neue Figur, um meine eigenen musikalischen Wurzeln zu finden, und das war der Soul.”
Mit seinem stark am Motown-Stil inspirierten Album traf Plan B den Zahn der Zeit. “The Defamation Of Strickland Banks” bescherte dem 27-jährigen den Brit Award als bester britischer Solokünstler.
Plan B hat noch andere Trümpfe im Ärmel. Als Schauspieler war er bereits in zwei Filmen zu sehen, derzeit arbeitet er an seinem Regie-Debüt “Ill Manors”, das im nächsten Jahr erscheinen soll. Angeblich ein Hip-Hop-Musical mit autobiographischen Elementen.