Eilmeldung

Eilmeldung

Rache für bin Laden: Viele Tote bei Taliban-Anschlag in Pakistan

Sie lesen gerade:

Rache für bin Laden: Viele Tote bei Taliban-Anschlag in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

So sieht sie aus, die Rache der Taliban für den Tod von Osama bin Laden. Im Nordwesten Pakistans richteten am Morgen zwei Selbstmordattentäter ein Blutbad an. Mindestens 73 Menschen starben, rund 115 wurden verletzt, so die Behörden. Die Taliban bekannten sich zu dem Doppel-Anschlag auf das Ausbildungszentrum für Grenzbeamte in Charsadda in der Nähe von Peshawar. Die meisten Opfer waren junge Rekruten.

In dem Camp in Charsadda sind paramilitärische Sicherheitskräfte stationiert, die immer wieder gegen die Taliban eigesetzt werden. Der Nordwesten Pakistans gilt mit seinen Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan als Hochburg islamistischer Kämpfer – wie etwa der Taliban.

Von den Extremisten hieß es, man habe Rache für das Märtyrertum Osama bin Landes üben wollen, der vor elf Tagen von US-Soldaten erschossen worden war. Die pakistanischen Sicherheitskräfte hätten sich mit den Amerikanern verbündet, so ein Taliban-Sprecher. Außerdem kündigte er weitere Anschläge an. Von der Polizei vor Ort hieß es, die Rekruten wollten sich gerade auf den Weg in den Heimaturlaub machen, als die Attentäter zuschlugen.