Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Proteste in umzingelten Städten

Sie lesen gerade:

Syrien: Proteste in umzingelten Städten

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien haben landesweit erneut Tausende nach dem Freitagsgebet gegen die Regierung protestiert. In Homs wurde offenbar ein Mensch getötet, als Sicherheitskräfte in die Menge feuerten, berichten Medien. Gleichzeitig kündigte die Regierung von Präsident Baschar al-Assad jetzt aber einen nationalen Dialog mit den Konfliktparteien an. In den vergangenen Tagen hatte Assads Sprecherin auch Aktivisten zu Gesprächen empfangen.

In Banias soll die Armee derweil mit dem Rückzug begonnen haben, berichtet das syrische Staatsfernsehen. In Daraa sei der Abzug von Panzern abgeschlossen.

Allerdings ist die Präsenz der Armee in den meisten Städten nach wie vor sehr hoch, viele Orte sind vom Militär umstellt. In Homs etwa sind die Zugänge blockiert, der Geheimdienst patrouilliert durch die Straßen. In den vergangenen zwei Wochen waren zudem landesweit Tausende Menschen festgenommen worden, die jüngsten Proteste waren eine Reaktion auf die Verhaftungswelle.